Europawahl 2019

 

Der Frauenanteil im neugewählten EU-Parlament

Der Frauenanteil im neugewählten EU-Parlament stieg leicht an und liegt nun knapp über einem Drittel.
Der Anteil weiblicher Abgeordneter erhöhte sich von 35 % im Parlament 2009 - 2014 auf nun 36 % nach der Wahl 2014.

Deutschland  befindet sich mit 35 weiblichen von insgesamt 96 Abgeordnete im Mittelfeld im europäischen Vergleich. Malta führt den Ländervergleich mit einem Frauenanteil von 67% an.

Parlamentarierinnen aus Deutschland:    

Für die Bundesrepublik ziehen 2 weibliche Abgeordnete weniger als nach der letzten Europawahl von 2009 ins EU-Parlament. Es ist jedoch zu beachten, das Deutschland im neuen EU-Parlament mit 96 und nicht mehr mit 99 Abgeordneten insgesamt vertreten ist.

Im innerdeutschen Vergleich stehen Grüne und die Linke prozentual an der Spitze. Beide Parteien haben das Reißschlussverfahren konsequent umgesetzt und die Hälfte ihrer Abgeordnetensitze mit Frauen besetzt. (Grüne 7 Frauen von insgesamt 13 Abgeordneten und die Linke 4 Parlamentarierinnen von insgesamt 7 Abgeordneten).

Die höchste Anzahl Parlamentarierinnen entsenden die SPD ins EU-Parlament: 13 der 27 Sitze bekommen Frauen (Quote: 48 %). Dagegen bringt es die CDU nur auf 7 Frauen (20 % der 35 Mandate).
Die Alternative für Deutschland (AFD) stellt 7 Abgeordnete davon nur 2 Frauen. Die FDP hat bei der Europawahl 2014 starke Verluste hinnehmen müssen und zieht nur mit 3 Abgeordneten - davon 1 Frau. Die Freien Wähler haben einen Sitz im Parlament erlangt, der von einer Frau eingenommen wird.


 

 

 

Parlamentarierinnen aus Deutschland im EU-Parlament

In der SPD: 13 von insgesamt 27 Abgeordneten (2009: 10 von 23)

Evelyne Gebhardt
Iris Hoffmann
Petra Kammerevert
Sylvia-Yvonne Kaufmann
Constanze Krehl
Susanne Melior
Maria Noichl
Gabriele Preuss
Ulrike Rodust
Birgit Sippel
Jutta Steinruck
Martina Werner
Kerstin Westpahl

In der CDU/CSU: 7 von insgesamt 35 Abgeordneten (2009: 8 von 34)

Birgit Collin-Langen
Ingeborg Grässle
Monika Hohlmeier (CSU)
Anglika Niebler (CSU)
Godelieve Quisthoudt-Rowohl
Renate Sommer
Sabine Verheyen

Bei den Grünen: 7 von insgesamt 13 Abgeordneten (2009: 7 von 14)

Rebecca Harms
Maria Heubuch
Ska Keller
Barbara Lochbihler
Julia Reda
Theresa Reintke
Helga Trüpel

Bei den Linken: 4 von insgesamt 7 Abgeordneten (2009: 4 von 7)

Cornelia Ernst
Sabine Lösing
Martina Michels
Gabriele Zimmer

In der FDP: 1 von insgesamt 3 Abgeordneten (2009: 5 von 12)

Gesine Meißner

Bei den Freien Wähler: 1 von insgesamt 1 Abgeordneten

Ulrike Müller

Bei der AFD: 2 von insgesamt 7 Abgeordneten 

Beatrix von Storch
Ulrike Trebesius


 

 

Nach oben

Ländervergleich: Frauenanteil im EU-Parlament

Malta 67
Schweden 55
Irland 55
Finnland 54
Estland 50
Kroatien 45
Österreich 44
Niederlande 42
Frankreich 42
Spanien 41
Vereinigtes Königreich 41
Italien 40
Dänemark 38
Portugal 38
Lettland 37
Slowenien 37
Deutschland 36
Luxemburg 33
Rumänien 31
Slowakei 31
Bulgarien 29
Belgien 29
Griechenland 24
Polen 24
Tschechische Republik 24
Ungarn 19
Zypern 17
Litauen 9
(Quelle: Europäisches Parlament)

Nach oben