Euro, Wirtschaft und Soziales in Europa

Eine kurze Geschichte des Euro

Symbolbild Euro © European Union - Source: EP, Jean-Luc Flemal

Vor 20 Jahren ging es los.

Am 1. Januar 1999 haben 11 Staaten den Euro als gemeinsame Währung eingeführt, zunächst aber nur im bargeldlosen Zahlungsverkehr. Am 1.1.2002 kamen dann auch die neuen Scheine und Münzen in Umlauf. Heute wird in 19 EU-Staaten mit über 340 Millionen Bürgerinnen und Bürgern mit dem Euro bezahlt und er ist zur zweitwichtigsten Währung der Welt geworden.

Das ist ein kleines Stück Europa zum Anfassen und ein Symbol für die europäische Einigung.

Zehn Jahre nach der Euro-Einführung geriet die gemeinsame europäische Währung in der europäischen Finanzkrise jedoch in eine schwere Krise.

Dieser Stresstest hat deutlich gemacht, dass eine Währungsunion auch eine politische und wirtschaftliche Schicksalsgemeinschaft ist, die Solidarität und Verantwortung auf allen Seiten erfordert. Durch milliardenschwere Kreditzusagen und einzelne Reformen bei den Instrumenten der Wirtschafts- und Währungsunion gelang es der EU, ein Auseinderbrechen der Eurozone und ein Ausscheiden einzelner Euro-Staaten zu verhindern – wirklich überwunden ist die „Eurokrise“ aber noch nicht.

Nur wenn weitere Reformen (z.B. Vollendung der „Bankenunion“) umgesetzt sind, dann ist die Eurozone auch für künftige Krisen gewappnet.

Weiterführende Links

Sceenshot der Webseite zu 20 Jahre Euro der Europäischen Union

#EUROat20 - 20 Jahre EURO. Infos und Ausblick. Webseite der Europäischen Union

Nach oben

Der Binnenmarkt – das Herzstück der EU

Der europäische Binnenmarkt und seine Vier Freiheiten. Grafik: Bundeszentrale für politische Bildung, Lizenz: Creative Commons by-nc-nd/3.0/de

Die Europäische Union ist der weltweit größte, integrierte Binnenmarkt – größer als China und die USA.

Das gibt der EU eine enorme Wirtschaftsmacht, weil es für andere Staaten und internationale Unternehmen sehr attraktiv ist, in diesem Binnenmarkt mit 500 Millionen Verbraucherinnen und Verbrauchern Produkte und Güter, aber auch Dienstleistungen aller Art zu verkaufen.

Die Europäische Union kann wegen ihrer Marktmacht in vielen Bereichen hohe Standards des Verbraucherschutzes setzen, die dann auch international gelten.

Auf dem Gebiet des Datenschutzes werden zum Beispiel die europäischen Normen und Werte als Gold-Standard gesehen, an denen sich auch die größten globalen Unternehmen orientieren müssen.

Weiterführender Link:
Kurz und verständlich: Fragen und Antworten zum Binnenmarkt in Europa (Bundesregierung.de)

Der Europäische Binnenmarkt. Grafik Erläuterung "Die vier Freiheiten" (Bundeszentrale für politische bildung, www.bpb.de)

 

 

Nach oben

Auf dem Weg zu einem Sozialen Europa?

Auf dem Gebiet der Sozialpolitik hat die Europäische Union im Vergleich zur Währungspolitik sehr viel weniger Handlungsmöglichkeiten.

Die Sozialpolitik gehört zu den Aufgaben, in denen vor allem die nationale Politik das Sagen hat. Der Sozialstaat mit seinen unterschiedlichen Leistungen wie Rente und Sozialhilfe ist noch immer in erster Linie auf den Nationalstaat und seine Bürgerinnen und Bürger ausgerichtet.

Trotzdem gibt es seit den 1990er Jahren eine Debatte um ein „Soziales Europa“ und Ansätze einer „europäischen“ Sozialpolitik.

Da immer mehr Menschen in ganz Europa leben und arbeiten, können Sozialleistungen nicht nur in einem Land ausgegeben werden, sie wandern gewissermaßen mit.

Nach oben

Autor: Dr. Martin Große Hüttmann, Universität Tübingen
Redaktion: Thomas Schinkel, Fachreferat Europa u. Internationales der LpB.
Überarbeitung: Internet-Redaktion der LpB, Stand März 2019

Nach oben

 

LpB-Dossier: Euro-Krise

 

Die Staatsschuldenkrise der Euroländer lenkt den Blick auf Europa. Die Lösung der Krise erfordert dabei weitreichende wirtschafts- und gesellschaftspolitische Entscheidungen in der EU und in den Euro-Mitgliedstaaten.
mehr

 
 
 
 
 

LpB-Dossier: Finanzkrise Griechenland

 

Überblick über die Finanzkrise in Griechenland
mehr

 
 
 
 
 

Handbuch Europapolitik

 

Band 4 aus der Reihe Politik in Baden-Württemberg
... mehr

 
 
 
 
 

LpB Spezial

 

Die vielfältigen Angebote der LpB zur Europawahl - mit zahlreichen Veranstaltungen, Planspielen, Veröffentlichungen, Online-Angebote und Aktivitäten in den sozialen Medien...
LpB-Spezial "Wählen gehen!"
Bestellen / Download der Broschüre im LpB-Shop

 
 
 
 
 

Info-Portal der EU

 

Die Europawahl kurz und knapp erklärt: Wie wähle ich? Wie funktioniert die Wahl?
www.europawahl.de