Institutionen der EU

Der Aufbau der EU in Institutionen und Organe

Graffiti EU & die Welt. © European Union, 2015 / Source: EC - Audiovisual Service / Photo: Johanna Leguerre,Thomas Dechoux

Die Institutionen der EU

Neben den sieben Organen gibt es weitere Institutionen der EU, wie zum Beispiel den Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen. Sie sind keine Organe, sondern organübergreifende beratende Ausschüsse der EU.  

Institutionen der EUBeispiele
durch Verträge errichtetEuropäische Kommission, Europäischer Rat, Europäisches Parlament, Rat der EU, Europäische Zentralbank, Europäischer Rechnungshof, Europäischer Gerichtshof, Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA), Europäischer Ausschuss der Regionen (AdR), Europäischer Auswärtiger Dienst (EAD), Europäische Investitionsbank (EIB), Europäischer Investitionsfond (EIF), Europäischer Bürgerbeauftragter, Europäischer Datenschutzbeauftragter (EDSB)
in Verträgen vorgesehenEuropäische Verteidigungsagentur, Eurojust, Europol, Beschäftigungsausschuss, Ausschuss für Sozialschutz
sekundärrechtlich geschaffenZahlreiche Agenturen der EU, Amt für Veröffentlichungen, Amt für Personalauswahl, Europäische Verwaltungsakademie, durch die Organe eingerichteten Expertengruppen, Ausschüsse und sonstige Arbeitsgruppen

Auf den Seiten von „Infos zur EU“ stellen wir weitere Informationen zu den sieben Organen und ausgewählten Institutionen zur Verfügung: 

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA)
Europäischer Ausschuss der Regionen (AdR)
Europäische Investitionsbank (EIB)
Europäischer Investitionsfond (EIF)
Europäischer Bürgerbeauftragter
Agenturen der EU

Sowie zu den interinstitutionelle Einrichtungen:

Amt für Veröffentlichungen
Europäisches Amt für Personalauswahl
Europäische Verwaltungsakademie

Nach oben

Letzte Aktualisierung: Februar 2018.