Europawahl 2019

 

ENTSCHEIDEN SIE, WER EUROPA GESTALTET - ein Wahlaufruf zur Europawahl vom Europäischen Parlament produziert (Link zum Videoclip)


Wahlkampf im Web 2.0

Vom Schlagwort Web 2.0 zu Sozial Media - längst gehört der Wahlkampf im Netz zum Alltag der Parteien. Ob auf youtube, facebook, twitter oder diversen Blogs, diese Kommunikationswege werden von den Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien neben den anderen Möglichkeiten genutzt. Jedoch bleibt es oft nur auf der Basis als Informationsmedium, die Interativität von Sozial Media wird nur selten ausgeschöpft.

Inzwischen verfügen alle Parteien über einen eigenen Videokanal auf YouTube:

Die Zugriffe auf diese Kanäle liegen mittlerweile im Millionenbereich und die Differenz zwischen den einzelnen Parteien ist nicht mehr so drastisch wie es noch bei der Europawahl 2009 war.

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei Facebook. Hier sind ebenfalls alle Parteien mit einem Profil präsent.

Natürlich werden die Kampagnen der Parteien auch über Twitter weiter verbreitet.


Weitere Links zum Thema:

Der Europawahlkampf im Netz (Blog zur Europawahl 2014 von Kathrin Voss am 20.03.2014, bpb)

#EP2014: Europawahlkampf im Netz ( Martin Fuchs, Anne Laumen, aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 12/2014) Europawahl 2014, bpb)


Wahl.de

Eine Überblick, wie Parteien, Landesverbände und Politiker in Online-Communities vertreten und aktiv sind bietet der Web-Portal wahl.de. Auf den Seiten werden die Onlineprofile gemessen nach Beliebtheit der Community-Gemeinde und wie häufig im Netz kommuniziert wird.
Es findet nur eine reine technische Messung statt und keine inhaltliche Auseinandersetzung, dies muss jede Wählerin und Wähler - wie bisher auch - selber übernehmen.

wahl.de zur Europawahl 2014


 

Online-Aktivität-Messung

 


Wahl.de misst die Online-Aktivitäten der Parteien, Politiker...
wahl.de zur Europawahl 2014

 
 
 
 
 

TV-Duelle zur Europawahl

 

Zum ersten Mal liefern sich europäische Spitzenkandidatinnen und -kandidaten TV-Duelle.
mehr...