Europawahl 2019

 

Finanzausgaben der EU - Konkret - Regionalförderung

Folienausschnitt aus der Präsentation der Europäischen Kommission: Vorschläge zur Kohäsionspolitik der EU 2014-2020
(Quelle: Europäische Kommission - Regionalpolitik, die Präsentation (ppt. Powerpoint)


 

Förderung regionaler Entwicklung - Regionalpolitik

325 Milliarden Euro,  mehr als ein Drittel des EU-Haushalts, werden in Europas Regionen investiert. Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit fördern, neue Arbeitsplätze und mehr Lebensqualität schaffen, regionale und soziale Unterschiede ausgleichen und den Menschen in ihrer Heimat ein gutes Leben ermöglichen – das sind die angestrebten Ziele.


Folienausschnitt aus der Präsentation der Europäischen Kommission: EU-Regionalpolitik: ein Überblick (2007-2013) (Quelle: Europäische Kommission - Regionalpolitik, die Präsentation (ppt. Powerpoint)


Es gibt ausreichende Beispiele aus Baden-Württemberg, die zeigen, was mit dem Geld gemacht wird.

Projektbeispiele Regionalpolitik Baden-Württemberg:

Allgemeiner Überblick: Projektdatenbank der Europäischen Kommission, Bereich Deutschland, Baden-Württemberg

2007-2013:

"Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" (RWB) - Teil EFRE (Europäischen Fonds für regionale Entwicklung) - Strukturförderung in Baden-Württemberg 2007 - 2013 
Im Rahmen des Programms "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" (RWB) stellt die EU Baden-Württemberg für die Jahre 2007 bis 2013 mehr als 143 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Diese Mittel werden in mindestens gleicher Höhe durch Mittel des Landes, der Kommunen sowie privater Investoren ergänzt.
Verzeichnis der Begünstigten Ba-Wü - Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

2014-2020:

Das Europaparlament verabschiedete den EU-Rahmenhaushalt der Jahre 2014-2020. Ziel ist eine weitere Reform der EU-Regionalfonds. In Zukunft wird der Bezug von Fördergeldern deutlich unbürokratischer und flexibler. Auch erhalten Programmpartner vor Ort mehr Einfluss auf die Ausgaben.
Oberste Priorität des mit rund 325 Milliarden Euro ausgestatteten EU-Regionalbudgets 2014-2020 sind Wachstum und Beschäftigung.

EFRE-Programms Baden-Württemberg 2014 bis 2020 - Innovation und Energiewende

Eine weitere Reform der EU-Regionalfonds soll in Zukunft Fördergelder deutlich unbürokratischer und flexibler erreichbar machen. Zudem erhalten Partner vor Ort mehr Einfluss auf die Ausgaben.

Präsentation der Europäischen Kommission: Vorschläge zur Kohäsionspolitik der EU 2014-2020 (ppt-Datei - Powerpoint-Präsentation)