Europäischer Investitionsfond

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) unterstützt das Wachstum und die Entwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Gründungsmitglieder des EIF sind die Europäische Investitionsbank, die Kommission sowie private europäische Finanzinstitutionen.
 
Hauptzweck des Fonds ist die Förderung der Gründung, des Wachstums und der Entwicklung kleiner und mittelständischer Unternehmen mit Hilfe der Instrumente Risikokapital und Garantien. Er führt seine Tätigkeit in den Mitgliedstaaten der Gemeinschaft, in den Ländern, die den Beitritt zur Gemeinschaft beantragt haben und für die der Beitrittsprozess begonnen hat, in den Ländern der Europäischen Freihandelszone sowie - sofern es sich um grenzüberschreitende Projekte handelt - in an die Gemeinschaft angrenzenden Ländern durch. Der Fonds ist mit Rechtspersönlichkeit und Finanzautonomie ausgestattet.

Weiterführende Links:

Europäische Investitionsfonds (Homepage)

Nach oben

 

Die EU im Unterricht

 

Auf den Seiten "Die EU für Lehrer/innen" finden Sie Unterrichtsmaterialien zur EU für unterschiedliche Altersgruppen. Ob Sie Ihren Schülerinnen und Schülern erklären wollen, was die EU tut, wie sie begann und wie sie arbeitet oder ob Sie mit ihnen ausführlicher über EU-Politik diskutieren wollen – Sie werden hier Anregungen in Hülle und Fülle finden.