Die Wahlprogramme

zur Europawahl 2019

Die meisten Parteien, die an der Europawahl am 26. Mai 2019 teilnehmen wollen, veröffentlichen Wahlprogramme oder Grundsätze zur Europawahl. Darin erläutern sie, was sie sich für die nächsten fünf Jahre europapolitisch vorgenommen haben, welche Politikfelder ihnen wichtig sind und wie sie die geplanten Veränderungen umsetzen möchten.

Die Reihenfolge richtet sich nach der bei der letzten Europawahl 2014 bundesweit erzielten Stimmenzahl. Genannt werden alle Parteien, die mindestens einen Sitz haben.

Nach oben

Wahlprogramme zur Europawahl 2019:

Christlich Demokratische Union Deutschland (CDU)

noch nicht beschlossen

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

noch nicht beschlossen

Bündnis 90/Die Grünen Deutschland (Grüne) 

zum Wahlprogramm 2019

Die Linke.

wird am 24. Februar 2019 beschlossen
(zum Terminplan)

Alternative für Deutschland (AfD)

wird Anfang 2019 beschlossen
(Artikel: zeit.de)

Christlich Soziale Union (CSU)

noch nicht beschlossen, gilt nur für Bayern

Freie Demokratische Partei (FDP)

wird am 27. Januar 2019 beschlossen
(zum Terminplan

Bundesvereinigung FREIE WÄHLER

Entwurf des Wahlprogramms 2019

Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)

wird im Frühjahr 2019 beschlossen
(zum Terminplan)

Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Die Tierschutzpartei)

noch nicht beschlossen

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

noch nicht beschlossen

Familien-Partei Deutschlands

zum Wahlprogramm 2019

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

zum Kurz-Wahlprogramm
(Fassung 6. Mai 2018)

Die PARTEI

noch nicht beschlossen

Nach oben

 

Einfach wählen gehen!

 


Europa-Wahl 2014 - Was man wissen muss zur Europa-Wahl
In leichter Sprache (LpB und Lebenshilfe BW, Stuttgart 2014)
mehr