Offizieller Banner zur Europawahl 2014. © Europäisches Parlament

Aktuelles aus dem Europäischen Parlament

In diesem RSS-Feed „Europäische Institutionen“ können Sie aktuelle Informationen aus dem Europäischen Parlament im Vorfeld der Wahlen im Mai 2014 verfolgen.


TV-Duelle zur Europawahl 2014 - Wahl.de

Zum ersten Mal repräsentieren gesamteuropäische Spitzenkandidaten ihre europäischen Parteifamilien. Diese Spitzenkandidaten liefern sich nun kurz vor der Wahl einen Schlagabtausch im TV. Los geht es am 28. April in Maastricht in den Studios von Euronews. In Deutschland wird am 8. Mai gestartet. Am 20. Mai kommt es zu einem TV-Duell zwischen Juncker (CDU) und Schulz (SPD) in der ARD. 3 Tage vor der Wahl, am 22. Mai, lädt dann noch einmal das ZDF die deutschen Spitzenkandidaten der 6  zur Zeit im Europaparlament vertretenen Parteien ein.
Alle Termine und Informationen im Blog auf Wahl.de


20. Mai 2014: TV-Duell - Martin Schulz und Jean-Claude Juncker in der Wahlarena der ARD

In dem TV-Duell "Wahlarena" in der ARD haben sich die beiden EU-Spitzenkandidaten Jean-Claude Juncker (Kandidat europäischen Konservativen) und Martin Schulz (Kandidat der europäischen Sozialisten) den Fragen von 175 Bürgerinnen und Bürgern gestellt. Bei der Wahlarena der ARD konnten jedoch nicht nur die ausgewählten Zuschauer mitdiskutieren, sondern über Social TV wurden auch Kommentare aus den sozialen Netzwerken miteingebunden.

Tagesschau.de: Videomitschnitt: Wahlarena mit Martin Schulz und Jean-Claude Juncker


15. Mai 2014: TV-Duell - Martin Schulz, Jean-Claude Juncker, Guy Verhofstadt, Ska Keller und Alexis Tsipras im Senderkanal Phoenix

Bei dem TV-Duell treffen diesmal Martin Schulz, der gemeinsame Kandidat der europäischen Sozialisten, Jean-Claude Juncker, der gemeinsame Kandidat der europäischen Konservativen, der Belgier Guy Verhofstadt, Spitzenbewerber der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (FDP), sowie Ska Keller von der Europäischen Grünen Partei und der Grieche Alexis Tsipras, Spitzenmann von Europas Linken aufeinander. Die Diskussionsrunde wird in Deutschland über Phoenix und Euronews gesendet. Die Diskussionsrunde im Medienecho.

TV-Debatte der Spitzenkandidaten (15. Mai 2014)

Die einzige EU-weit ausgestrahlte TV-Debatte der Kandidaten für den Vorsitz der EU-Kommission (Eurovision-Debatte (DE), Europäisches Parlament YouTube)

Nach oben


8. Mai 2014: TV-Duell - Martin Schulz und Jean-Claude Juncker im ZDF und ORF

Ein TV-Duell zwischen den Spitzenkandidaten der Parteienfamilie für das Europäische Parlament hat es bisher noch vor keiner Europawahl gegeben. Martin Schulz, der gemeinsame Kandidat der europäischen Sozialisten und Jean-Claude Juncker, der gemeinsame Kandidat der europäischen Konservativen, versuchen sich - trotz ähnlicher Auffassung über europäische Politik - in einem Schlagabtausch über die wichtigen Themen des Europawahlkampfes und die Zukunft der Europäischen Union.
Neu bei diesem Duell ist auch, dass die Fragen an die Kandidaten nicht nur über die Moderatoren gestellt werden, sondern das die Zuschauerinnen und Zuschauer ihrerseits ebenfalls die Möglichkeit haben über Twitter und Facebook, E-Mail oder live im Studio Fragen an die Spitzenkandidaten zu stellen.


Nach oben

ARD-Deutschland Trend zur Europawahl 2014

Wie würde das Wahlergebnis aussehen, wenn am Sonntag die Wahl wäre. Wie hoch wäre die Wahlbeteiligung. Eine Momentaufnahme der Europa-Sonntagsumfrage der ARD.

weiter zum Deutschlandtrend


 

Nach oben

Eurobarometer: Vor der Europawahl 2014

Ein Jahr vor den Europawahlen 2014 soll mit dieser Eurobarometer-Umfrage des Europäischen Parlaments festgestellt werden, wie die Europäer die wirtschaftliche und soziale Lage und die laufenden Haushalts- und Bankreformen wahrnehmen.
Diese Veröffentlichung stellt den zweiten Teil der Eurobarometer-Umfrage des Europäischen Parlaments „Ein Jahr vor den Europawahlen 2014“ dar, deren erster Teil (institutionelle Fragen) am 5. September 2013 veröffentlicht wurde. Die Feldzeit lief vom 7. bis 23. Juni 2013.

Im Rahmen der Umfrage wurden von TNS Opinion in den 28 EU-Staaten 27 624 Bürger im persönlichen Interview befragt. Die Ergebnisse werden auf EU-28-Ebene (was die neuen Fragen angeht) bzw. als EU-27-Trends vorgestellt. (Quelle: Europäisches Parlament - Eurobarometer)

Eurobarometer des Europäischen Parlaments


Nach oben


 

Europawahlen 2014

 

Webportal des Europäischen Parlaments zur Europawahl 2014
mehr

 
 
 
 
 

Online-Wahlhilfe

 


MyVote2014.eu
Eine Online-Wahlhilfe zu EU-Themen - vor allem für junge Wähler
... deine Wahl

 
 
 
 
 

Wahl-O-Mat Europawahl

 

Alle 25 Parteien haben die Wahl-O-Mat-Thesen beantwortet. Vergleichen Sie Ihre Standpunkte mit den Positionen der Parteien!
www.wahl-o-mat.de/europawahl2014

 
 
 
 
 

Web-Angebote

 

 
Web-Angebote zur Europawahl 2014 auf dem gemeinsamen Informations-Portal zur politischen Bildung
mehr


Das Portal bietet Informationen, weiterführende Links und versucht Verständnis für die Region zwischen Istanbul, Prag, Riga und Moskau zu schaffen.
www.osteuropa.lpb-bw.de



Hintergrundinformationen und Unterrichtsmaterialien zum Lernfeld Europa. Mit zahlreiche Anregungen, praxisorientierte Hilfestellungen und Links rund um das Thema "Europa im Unterricht".
www.europaimunterricht.de

 
 
 
 

© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de